Das Grillpaket


Was kann es schöneres geben als ein warmer Sommerabend auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten, wenn der Grill angeworfen wird und wir mit der Familie oder Freunden zusammenkommen. Gegrilltes Gemüse, Fisch, Fleisch oder Obst. Alles kann, nichts muss. Das einzige was jetzt noch zu dem perfekten Grillabend fehlt, ist der passende Wein und Sekt. Deshalb haben wir für Sie das perfekte Allround-Paket für ihren Grillabend geschnürt. Vom Sektempfang bis zum "lieblichen" Ende ist alles dabei. Und ihren Geldbeutel schonen sie auch noch. 


Sorgen Sie also nicht nur für das perfekte Essen, sondern auch für die perfekte Weinbegleitung. Damit die Abende unvergesslich werden. Das einzige was wir leider nicht mitliefern können, ist die gute Laune, aber die kommt garantiert auch so auf.

Eindruck machen frei Haus


Zu dem perfekten Grillabend und Weingenuss gehört es natürlich auch, ein bisschen ihre Gäste zu beeindrucken. Warum nicht mit Ihrem hervorragenden Fachwissen über die kredenzten Weine aus dem Grillpaket? Alles Wissenswerte in Kurzform haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Der Inhalt und Lieferung

Bestellen Sie noch heute und wir versenden Ihr Grillpaket umgehend mit UPS bis an die Haustür - ob Einfamilienhaus oder 100. Stock im Hochhaus. Und jetzt bekommen Sie noch alle Informationen zum Glänzen.




Der Sekt: Rosenliebe

Der Sektempfang

Wie gehts?

Servieren Sie den Rosenliebe-Sekt direkt aus dem Kühlschrank und ganz frisch geöffnet. Mit dem Daumen greifen Sie in die Einbuchtung am Flaschenboden, mit den anderen vier Fingern stabilisieren Sie die Flasche. Einfach, nicht wahr? Halten Sie beim einschenken das Sektglas leicht schräg, somit verhindern Sie zu viel Schaumbildung.

Und jetzt zum Sekt!

Der Rosenliebe-Sekt ist aus einem Spätburgunder hergestellt und bestand eine 30-monatige Hefelagerung, ehe er in einer klassischen Flaschengärung  zur Perfektion reifte. Dafür erhielt er einen überragenden 2. Platz in der Kategorie Sekt bei dem anerkannten Berliner Rosé Cup. Chapeau, Rosenliebe.

Und schmeckt nach?

Bei dem ersten Nippen lohnt sich das Augenschließen. Halten Sie den ersten Schluck auf der Zunge und lassen Sie die Kohlensäure die Arbeit für Sie erledigen. Die gut gekühlte Rosenliebe entfaltet nun ihr Aroma nach Beeren und Kirschen.




Grauer Burgunder

Zur ersten Überbrückung und Vorspeise

Wie gehts? 

Der Graue Burgunder schmeckt am besten gekühlt bei 7°C und eignet sich hervorragend als erster Wein zur Vorspeise. Durch den praktischen Schraubverschluss brauchen sie nicht einmal den Korkenzieher.

Und jetzt zum "grauen" Star

Der Graue Burgunder hat Tradition ohne Ende und zwar nicht nur als Rebsorte an sich, sondern auch der vor ihnen im Glas. Der Wein entstand aus Trauben, deren Rebstöcke bis zu 40 Jahre alt sind und somit eine hervorragende Basis hervorbringt. Der Graue Burgunder ist unkompliziert im Genuss und Säurearm.

Und schmeckt nach? 

Es lohnt sich den ersten kleinen Schluck langsam über ihre Zunge gleiten zu lassen, am besten mehrmals und ziehen sie etwas Luft durch ihren Mund hinzu. Sofort entfalten Apfelnoten ihren Duft, aber auch Citrus ist leicht im Hintergrund.




Der Wein: Rosenliebe

Vor der Hauptspeise

Wie gehts? 

Der Roséwein ist der heimliche Star. So unbekümmert, so leicht und doch ein wahrer Kraftprotz im Gaumen. Bei 5°C machen Sie absolut alles richtig. Der Grill glüht und die Sonne bringt ihre letzte Wärme zu Boden, da kommt ein kalter Rosé gerade recht.

Und jetzt zum  Rosé.

Warum ist ein Rosé eigentlich nicht rot? Liegt es an den Trauben? Mischt man Rot und Weißwein? Weder noch.

Und schmeckt nach? 

Wieder nehmen Sie einen kleinen Schluck vom Rosé in den Mund und fügen etwas Luft hinzu. Geben Sie dem Wein ein paar Sekunden bis er sein Aroma vollständig enfaltet hat. Werfen Sie doch einfach mal "Dieser Rosé hat ein blumiges Bouquet gepaart mit leichten Beerenaromen" in den Raum. Aber natürlich nur, wenn sie es auch wirklich schmecken.




Frühburgunder

Kommt der Hauptgang, kommt der Frühburgunder

Wie gehts? 

Spätestens jetzt können Sie so richtig beeindrucken. Öffnen Sie den Frühburgunder eine Stunde vor dem Ausschenken und füllen Sie ihn in ein offenes Glasgefäß um, damit der Frühburgunder atmen kann.  Diesen Vorgang nennt man dekantieren, aber Achtung, das wird definitiv nicht als Fachwissen wahrgenommen, machen Sie also keine große Sache daraus. Understatement ist hier das Zauberwort.

Nehmen Sie große Weingläser und lassen Sie den Rotwein langsam in die Gläser ein. Rotwein wird warm getrunken, machen Sie sich daher über die Temperatur keine Sorgen. Eine Lagerung in der Vorratskammer dürfte die beste Trinktemperatur hervorbringen.

Und jetzt zum Frühburgunder!

Der Frühburgunder – und jetzt dürfen Sie mit Ihrem Fachwissen gleich mehrfach punkten – heißt Frühburgunder, weil er zwei Wochen vor dem Spätburgunder geerntet wird. Die Trauben an der Rebe sind klein und zart und heißt auf Französisch: Pinot Madeleine. Die Traubenlese und der Ausbau geschieht natürlich für einen Frühburgunder von Hand, danach kommt er in Fäßer, die vom Urgroßvater Hans Gehring erbaut wurden.

Und schmeckt nach? 

Sie haben mittlerweile schon Übung darin den ersten kleinen Schluck Wein in den Mund zu nehmen, die Zunge und Gaumen zu benetzen und etwas Luft durch die Lippen zu ziehen? Hervorragend, denn ganz genau das machen Sie jetzt auch bei dem Frühburgunder. Sie erhalten einen vollmundigen Geschmack aus dunklen Beeren, dunkler Wildkirsche und dem brillanten Lössboden, auf dem die Reben stehen und Ihre Kraft ziehen.

Aber Achtung: Wer nicht genug beim Luft einziehen geübt hat, der bekommt die Flecken nur noch schwierig raus, eventuell vorher noch einmal mit dem Grauen Burgunder üben.




Gelber Muskateller

Versüßt wir den Abend

Wie gehts? 

Das Grillen nähert sich seinem Ende, aber der Tag ist noch jung. Nach dem deftigen Essen wird es nun Zeit auch mal auf die liebliche Seite des Weines zu hüpfen und da passt nichts besseres als unser Gelber Muskateller, glauben Sie uns. Selbst blutige Anfänger und Menschen die mit Wein bisher wenig anfangen können, kommen hier auf ihre Kosten. Gut gekühlt bei 7°C in einem einfachen Weißweinglas, wird eine der ältesten Rebsorten der Welt das Feierbiest in ihrer Grillrunde entzünden.

Lieblicher Wein - darf man das?

Lassen Sie sich nicht verunsichern von Menschen, die behaupten, dass Wein mindestens halbtrocken sein müsste. Lieblicher, leicht süßer Wein gehört ohne jeden Zweifel dazu. Durch den erhöhten Zuckergehalt, bringt der Gelbe Muskateller eine ganz andere aromatische Vielfalt ins Glas und auf die Zunge. Gerne auch zu einem leckeren Dessert und hier ist es egal, ob Sie Gebäck, Eis oder Milchprodukte servieren.  

Und schmeckt nach? 

Der Gelbe Muskateller bringt florale Duftnoten in den Gaumen und bietet eine Mischung vieler Früchte auf die Zunge. Sie sind mittlerweile so geübt, wir wissen, dass Sie das auf jeden Fall auch ohne unsere Hilfe schaffen. Wichtig ist wie immer nur: kleiner Schluck und Luft dazu. Lassen Sie sich Zeit, schließen sie auch gerne einmal kurz die Augen und stellen sich das reichhaltige Obstangebot in ihrem Supermarkt vor. Rote Äpfel, Grüne Äpfel, Bananen, Mangos, Kiwis, Wassermelonen, Honigmelonen, Papayas, Erdbeeren, Kirschen, Pfirsiche. Na, was schmecken Sie?




Der Verjus

Essigersatz und für Diabetiker geeignet

Wie gehts? 

Etwas wie den Verjus haben Sie bisher noch nicht kennengelernt und er ist ein echter Wunderknabe. Alkoholfrei, Diabetiker geeignet, als Zugabe zu Coctails und als Essigersatz nutzbar. Alles in einem, ein waschechtes Wunderkind eben. Aber von vorne: Der Verjus wird aus unreifen Trauben hergestellt, genauer gesagt aus dem Gelben Orlean (ausgesprochen: Or-le-on).

Und jetzt zum Gebrauch.

Sie können bei dem Verjus eigentlich nur einen Fehler machen: ihn versuchen Pur zu trinken. Diabetiker mischen den Verjus mit 5 Teilen Wasser. Erfrischender und leckerer als ein Spritzer Zitrone in das Wasser zu geben und natürlich auch für die Kleinsten am Tisch geeignet: zum Beispiel als Alternative zum Traubensaft.

Wenn Sie Ihr Salatdressing perfektionieren wollen, ersetzen Sie den Apfelessig doch einfach durch den hervorragenden Verjus aus Trauben. 

Und schmeckt nach? 

Der Verjus ist säurehaltig und entfaltet ein unglaubliches Aroma aus den verschiedensten Citrusfrüchten.  Das Genussmagazin hat den Verjus mit sensationellen 82 Punkten ausgezeichnet. Kleiner Tipp: Im Kühlschrank hält sich der Verjus ganze drei Wochen, bisher hat das aber noch niemand prüfen können, da er immer vorher ausgetrunken wurde.










Direkt vom Erzeuger

Aus dem familiären Weingut, direkt zu ihnen nach Hause - ohne Umwege, ohne zusätzliche Kosten. Unser Weingut ist seit mehreren Generationen in Familienhand. Urgroßvater Hans Gehring hat das Weingut gegründet, Großvater Willi hat es weiter aufgebaut und nun steht Theo Gehring an der Weinpresse und an der Kelter. Unsere Tochter Gina Gehring hat ihre Winzerinnenausbildung 2021 erfolgreich abgeschlossen und erkundet jetzt die Welt der Weingüter, bevor wir sie wieder Vollzeit im Familienweingut aufnehmen dürfen.

Theo Gehring

Der Weinmacher

Theo hat das Weingut vor über 20 Jahren von seinem Vater übernommen, an seiner Seite war schon damals seine Frau Diana. Als deutscher Wein noch einen eher überschaubaren Ruf genossen hat, hat Theo sich mit Weitblick daran gemacht, die Weine zu verbessern. Zahlreiche Auszeichnungen und Prämierungen später kann man mit Stolz sagen: absolut erfolgreich.

Mit Liebe und Leidenschaft wird jede einzelne Rebe gepflegt und gehegt. Vom Roten Hang bis zum Hipping in Nierstein wird jeder Traube eine besondere Beachtung geschenkt, denn am Ende zählt nur ein hervorragender Wein. Immerhin steht auf jeder einzelnen Flasche der Familienname und der steht für Qualität und Sorgfalt.

Diana Gehring

Das Organisationstalent 

Man kann den weltweit besten Wein haben, er muss auch den Weg in die heimischen Gläser finden. Diana sorgt mit ihrem kleinen Team dafür, dass jeder Kunde seinen Wein so schnell wie möglich und natürlich auch heil erhält. Ob Großbestellungen auf Paletten oder einzelne Flaschen. Wer eine Frage hat, der ist bei Diana genau richtig. Neue Preislisten, Etiketten, Organisation von Messen, Behördenanfragen, im Büro wird es nie langweilig und da gilt es immer einen kühlen Kopf zu bewahren.

Wann immer Sie eine Frage haben, rufen sie an oder schreiben Sie eine E-Mail.




Noch Fragen? Dann haben wir die Antworten!


Sie haben weitere Fragen oder möchten Hilfe bei der richtigen Weinauswahl? Dann freuen Wir uns über Ihre Nachricht.

Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *